WordPress Einsteiger - Die ersten Schritte
WPC - Dein WordPress Blog

WordPress Einsteiger – Die ersten Schritte

Bist du ein WordPress Einsteiger?

Hast du dich für WordPress entschieden, um deine Website zu erstellen? Gute Wahl! Aufgrund der Vielfalt an Beiträgen und Anleitungen kann sich jedoch der Einstieg in das beliebteste Content Management System (CMS) manchmal langwierig und schwierig gestalten.

Diese Zusammenfassung der ersten Schritte in WordPress soll gerade den Einsteigern eine bessere Orientierungshilfe im WordPress Dschungel bieten.

Die ersten Schritte in WordPress:

1. WordPress Installieren

Am Anfang steht natürlich die WordPress Installation. WordPress wirbt hier mit einer 5-Minuten Installation. Doch bevor man das Installationsskript starten kann, sind einige Vorbereitungen nötig. Diese Schritt-für-Schritt Anleitung zeigt dir, wie du WordPress einfach und sicher installierst.

2. Wichtige Schritte nach jeder WP Installation

Es gibt gewisse Schritte, die nach jeder WordPress Installation durchgeführt werden sollten. Diese Schritte steigern die Performance deiner Website und schaffen die richtige Basis für die Indexierung und ein gutes Ranking in den Suchmaschinen.

3. Automatisches Backup erstellen

Um im Ernstfall die Website wieder herstellen zu können, solltest du möglichst am Anfang schon ein automatisches Backup einrichten. Das geht in WordPress kostenlos mit dem beliebtesten Backup Plugin UpdraftPlus.

Der Shortcut zu deiner Website:

4. WordPress Plugin installieren

Es gibt 3 Wege, ein WordPress Plugin zu installieren. Dieser Artikel zeigt dir, wie es geht und was du machen kannst, wenn das Plugin zu groß ist, um es hochzuladen.

5. Die wichtigsten Plugins für jede WordPress Website

Einer der ersten Schritte nach jeder WordPress Installation ist es, die wichtigsten Plugins zu installieren.  In dem verlinkten Artikel erfährst du, welche Plugins das sind.

6. WordPress Theme Finden

Dieser Artikel hilft dir, das perfekte WordPress Theme (Vorlage) zu finden. Ich zeige dir auch meine persönlichen Favoriten je nach Anwendungsfall.

7. WordPress Theme installieren

Genauso wie beim Plugin kann auch ein WordPress Theme auf 3 verschiedene Arten installiert werden. Der verlinkte Artikel zeigt dir, wie es geht.

8. Child Theme erstellen

Im Lebenszyklus einer Website wird es sicherlich mal vorkommen, dass du benutzerdefinerte Änderungen an deiner Seite vornehmen musst. Um diese Änderungen bei einem Theme Update nicht wieder zu verlieren, erstellt man in WordPress ein Child Theme. Mit dem WPC Artikel ist das ein Kinderspiel!

9. Inhalte Erstellen

Das Plugin Elementor hat sich in den letzten Jahren zu dem beliebtesten Page Builder entwickelt. Mit dem kostenlosen Plugin kannst du ganz einfach per Drag & Drop die Inhalte für deine Website erstellen.

10. WordPress Bilder optimieren

Schnelle Webseiten gefallen nicht nur Google, sondern auch deinen Besuchern. Ein häufiger Grund für langsame Webseiten sind zu große Bilder. Deshalb ist es wichtig, von Anfang an nur optimierte und komprimierte Bilder auf einer Website zu verwenden.

Ich hoffe dieser Einstieg in die WordPress Welt hilft dir, das Setup für dein Web-Projekt schnell und effektiv aufzusetzen. Wie immer gilt natürlich, sollten noch Fragen offen bleiben, schicke mir einfach eine E-Mail oder hinterlasse unten einen Kommentar.

Tipps & Tricks zum Elementor Page Builder:

Vielen Dank fürs Teilen dieser Seite

2 Kommentare zu „WordPress Einsteiger – Die ersten Schritte“

  1. R

    Danke für die Artikel, die sehr hilfreich sind.

    WordPress ist schon eine tolle Sache. Im Grunde kann jeder kostenlos und ohne Programmierkenntnisse eine Website erstellen, in wenigen Minuten.

    Ich habe aktuell über 10 Installationen aktiv. Es war nie einfacher. Darum greife ich schon über 10 Jahre auf das CMS zurück. Joomla hatte ich auch mal im Einsatz. Gefiehl mir aber nicht ganz so gut.

    LG
    Ronny

    1. D

      Hi Ronny,
      vielen Dank für Deinen Kommentar.
      Ja, das finde ich auch. WordPress ist einfach spitze! Und mit Elementor ist die Website Erstellung noch um einiges einfacher geworden 🙂
      Schöne Grüße, Danijel

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Table of Contents

QUIZ: Teste dein WordPress Wissen!

0%

Wann erschien die erste Version von WordPress?

Correct! Wrong!

Die erste Version von WordPress erschien am 27.03.2003. Damit ist WordPress älter als Facebook und Twitter.

Welches der genannten Optionen ist kein WordPress Page-Builder?

Correct! Wrong!

Gravity Forms ist eins der beliebtesten Premium Formular Plugins.

In welcher Datei befinden sich die Sicherheitsschlüssel?

Correct! Wrong!

In der wp-config.php Datei.

Wie werden WordPress Themes wie Genesis und Beans noch genannt?

Correct! Wrong!

Ein Theme Framework ist ein vorprogrammiertes Set an Funktionen und Features, um die (Child) Theme Entwicklung zu beschleunigen.

Um den Adminbereich aufzurufen, muss die eigene Domain wie folgt erweitert werden:

Correct! Wrong!

Um beispielsweise von der Domain https://wpconsultant.de den Adminbereich aufzurufen, muss die Domain wie folgt ergänzt werden: https://wpconsultant.de/wp-admin. Möglich ist auch die URL-Endung https://deine-domain.de/wp-login.php

Welche Dateien braucht ein WordPress Theme mindestens, um zu funktionieren?

Correct! Wrong!

Damit ein WordPress Theme richtig funktioniert, benötigt es mindestens 2 Dateien: index.php und style.css. Die index.php Datei ist das Standard Template für das Theme und im Header der style.css Datei werden die notwendigen Informationen über das Theme eingetragen wie z. B. Name, Autor etc.

Was ist kein typischer Anwendungsfall für eine WordPress Multisite?

Correct! Wrong!

Um eine Landing Page zu erstellen, benötigt man nicht die Multisite Installation. Dafür reicht entweder ein wenig HTML und CSS oder eins der vielen Landing Page Plugins. Mein Tipp: Mit dem kostenlosen Plugin Elementor kannst du professionelle Landing Pages schnell erstellen. Hier erfährst du mehr über WordPress Multisite - Anwendung & Installation.

Welche Sprache spricht die WordPress Software nicht?

Correct! Wrong!

Die WordPress Software basiert auf den Sprachen PHP und MySQL. 10% der Software besteht mittlerweile aus Javascript (Tendenz steigend).

Was ist kein typischer Anwendungsfall für ein Child-Theme?

Correct! Wrong!

Eine Kopie der gesamten Website erstellt man z. B. mit dem Plugin Duplicator. Die verschiedenen Anwendungsfälle eines Child Themes und die richtige Erstellung erfährst du in dem Artikel WordPress Child Theme erstellen 2020.

Was ist ein WordPress Loop?

Correct! Wrong!

Eine Funktion, die Daten aus der Datenbank holt und sie verändert, bevor sie im Browser angezeigt werden, nennt man in WordPress einen Filter bzw. einen Filter-Hook. Eine Aktion, die an einer bestimmten Stelle im Programmablauf ausgeführt wird nennt man Action oder Action-Hook. Ein Loop ist ein PHP Code, der vordefinierte Beiträge (oder Custom Post Types) aus der Datenbank holt, um sie auf speziellen Template Dateien innerhalb eines Themes anzuzeigen.

In welchen Ordner (Verzeichnis) werden Medien wie z. B. Bilder hochgeladen?

Correct! Wrong!

In der Regel besteht der uploads-Ordner aus den einzelnen Jahres-Ordnern, die wiederum aus mehreren Monats-Ordnern bestehen.

Welches Feature ist keine Empfehlung für das WordPress Hosting (gemäß wordpress.org)?

Correct! Wrong!

Auf wordpress.org unter Requirements findest du die Empfehlung für das WordPress Hosting. Hier auf WPC findest du auch meine Hosting Empfehlung für 2020.

Welche Einstellungen gehören nicht in die wp-config.php Datei?

Correct! Wrong!

Die Integration von Javascript- und CSS-Dateien in das jeweilige Theme erfolgt in der functions.php Datei und zwar mittels wp_enqueue_scripts bzw. wp_enqueue_style.

Welche Rolle gehört nicht zu den 6 Standard User-Rollen?

Correct! Wrong!

Die 6 User Rollen in WordPress sind: Super Admin, Administrator, Editor, Author, Contributor und Subscriber.

Was kann man unter dem Menüpunkt "Einstellungen" im Adminbereich nicht tun?

Correct! Wrong!

Website Daten exportieren erfolgt unter dem Menüpunkt "Werkzeuge".

WordPress Quiz
Kein Grund zur Sorge!

Schau doch öfters mal hier auf WPC vorbei und melde dich am besten gleich für unseren Newsletter an! Du kannst auch den WPC YouTube Kanal abonnieren mit vielen kostenlosen WordPress und Elementor Tutorials. Und falls es ein bisschen mehr sein darf, gibt es da noch den WordPress Kurs von WPC ;-)
Gar nicht so schlecht!

Du weißt schon einiges über WordPress! Um dein Wissen noch weiter auszubauen, empfehle ich dir die Beiträge hier auf WPC, meinen YouTube Kanal mit vielen kostenlosen WordPress und Elementor Tutorials und natürlich meinen WordPress Kurs von WPC :-)
Wow! Das kann sich sehen lassen!

Herzlichen Glückwunsch! Du bist auf dem besten Weg, ein WordPress Experte zu werden. Bleib am Ball, am besten mit den Beiträgen hier auf WPC, meinem YouTube Kanal mit vielen kostenlosen WordPress und Elementor Tutorials und natürlich meinem WordPress Kurs von WPC :-)
Hast du dich gerade ein wenig gelangweilt? :-)

Aber keine Sorge, bald erscheint hier auf WPC ein Quiz für Fortgeschrittene WordPress User. Am besten du meldest dich gleich für den Newsletter an, damit du es nicht verpasst! ;-) In der Zwischenzeit kannst du ja mal dein Datenschutz-Wissen mit dem DSGVO Quiz testen.

KURS: WordPress schneller lernen!

Related Posts

Ähnliche Beiträge

WordPress Basics: WordPress Theme installieren
WordPress Basics
WordPress Theme installieren

In WordPress gibt es mehrere Optionen ein Theme zu installieren. Dieser Beitrag zeigt die 3 unterschiedlichen Methoden und wann welche Methode angewandt werden sollte. 1.

Zum Beitrag »
WordPress Basics: WordPress Plugin installieren
WordPress Basics
WordPress Plugin installieren

Es gibt in WordPress mehrere Möglichkeiten, ein Plugin zu installieren. Dieser Beitrag zeigt die 3 unterschiedlichen Methoden und wann welche Methode angewandt werden sollte. 1.

Zum Beitrag »