WordPress Sicherheit
WPC - Dein WordPress Blog

8 kostenlose Plugins für jede WordPress Website

Welche Plugins dürfen auf keiner WordPress Website fehlen?

Es gibt wichtige Plugins die auf keiner WordPress Site fehlen dürfen. Dieser Artikel stellt 8 wichtige Bereiche vor und jeweils ein kostenloses Beispiel-Plugin. Zugegeben, die Auswahl ist subjektiv aber die folgenden 8 Plugins verwenden wir derzeit auf allen WordPress Websites, die wir bei WebGeckos für unsere Kunden oder unsere eigenen Projekte erstellen.

1. Sicherheit

Das Thema Sicherheit gehört sicherlich zu den wichtigsten Bereichen bei jeder WordPress Website.

Kostenloses Beispiel-Plugin: All in One WP Security & Firewall

WordPress Sicherheit
WordPress Sicherheit

2. Backup

Ebenso wichtig wie die Sicherheit ist das Thema Backup. Regelmäßige Backups helfen die Website schnell wieder herzustellen für den Fall, dass doch mal was schief geht. Für kleinere Websites, wo der Inhalt nicht so oft aktualisiert wird, verwende ich das oben genannte Sicherheitsplugin für regelmäßige Datenbank-Backups in Verbindung mit manueller Sicherung der Beiträge/Seiten/Medien. Bei größeren Websites verwende ich das folgende Plugin:

Kostenloses Beispiel-Plugin: UpdraftPlus WordPress Backup Plugin

WordPress Backup
WordPress Backup

Passend dazu empfehle ich dir auch den Beitrag: WordPress Backup erstellen mit UpdraftPlus.

3. Spam vermeiden

Spam mag niemand! Um Spam von eurer WordPress Site fern zu halten, könnt ihr zum Beispiel das folgende Plugin verwenden.

Kostenloses Beispiel-Plugin: Antispam Bee

Spam Vermeidung WordPress
Spam Vermeidung WordPress

4. Kontaktformular

Fast jede moderne Website besitzt heutzutage ein Kontaktformular. Da das Plugin fast genauso alt ist wie WordPress selbst, erinnert leider die Optik der Kontaktformulare sehr stark an das 1990-er Webdesign. Das Aussehen sowie weitere Funktionalitäten lassen sich aber bequem mit entsprechenden Erweiterungen ändern bzw. hinzufügen.

Kostenloses Beispiel-Plugin: Contact Form 7

Kontaktformular für WordPress Websites
Kontaktformular für WordPress Websites

5. Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Empfohlener Beitrag: Keyword Recherche und Anwendung.

Was bringt eine schöne Website wenn sie keiner kennt? Damit eure Website auch gefunden wird, könnt ihr mit dem folgendem Plugin eine gute SEO-Basis für eure Website schaffen.

Kostenloses Beispiel-Plugin: The SEO Framework

SEO für WordPress Websites
SEO für WordPress Websites

6. Performance

Es gibt viele Plugins, die die Performance einer Website verbessern. Wer beispielsweise die Ladezeiten der Website durch Bildoptimierung erreichen möchte, dem empfehle ich den Beitrag über die Bildoptimierung für WordPress Websites. Je nach Art der Website kommen unterschiedliche Performance Plugins zum Einsatz:

Kostenloses Beispiel-Plugin für kleinere Websites: Autoptimize

Performance Steigerung durch Autoptimize WordPress Plugin
Performance Steigerung durch Autoptimize WordPress Plugin

Kostenloses Beispiel-Plugin für Websites mit viel Inhalt: Comet Cache

Comet Cache - benutzerfreundliches Caching Plugin
Comet Cache – benutzerfreundliches Caching Plugin

Kostenloses Beispiel-Plugin für WordPress Multisite: Cachify

Cachify - Browser Caching für WordPress Multisite
Cachify – Browser Caching für WordPress Multisite

Kostenloses Beispiel-Plugin für Websites mit vielen Bildern: Lazy Load

WordPress Performance Steigerung durch Lazy Load
WordPress Performance Steigerung durch Lazy Load

7. Coming Soon & Wartung

Man kann nicht früh genug mit der Vermarktung der eigenen Website anfangen. Das folgende Plugin hilft potentielle Kunden über einen bevorstehenden Launch zu informieren und evtl. schon eine E-Mail Liste aufzubauen. Darüber hinaus versetzt das Plugin die Website auch in den Wartungsmodus, um wichtige Änderungen an der Seite vorzunehmen.

Kostenloses Beispiel-Plugin: Minimal Coming Soon & Maintenance Mode

WordPress Plugin für Launch und Wartung
WordPress Plugin für Launch und Wartung

8. Rechtliches

In Netz gibt es verschiedene Meinungen ob und in welcher Art und Weise die Besucher einer Website über die Verwendung von Cookies informiert werden sollen. Für Anwender bestimmter Google Angebote hat Google bereits den Cookie-Hinweis zur Pflicht gemacht. Um auf Nummer sicher zu gehen, verwende ich das folgende Plugin:

Kostenloses Beispiel-Plugin: Cookies Notice von dFactory

Cookies Hinweis
Cookies Hinweis

Zum Thema Recht empfehle ich dir noch den WordPress Plugin-Mix, um deine Website rechtssicher zu machen.

Welche Plugins benutzt ihr bei jeder WordPress Installation?

Welche Plugins sind für euch unverzichtbar?

Save

Vielen Dank fürs Teilen dieser Seite

8 Kommentare zu „8 kostenlose Plugins für jede WordPress Website“

    1. D

      Hallo Dirk,
      vielen Dank für dein Feedback!
      UpdraftPlus kann kostenlos und voll funktionsfähig auf wordpress.org heruntergeladen und installiert werden. Zusätzlich wird eine Premium Version angeboten.
      Viele Grüße, Daniel

    1. D

      Hallo Dirk,
      die kostenlose Version von UpdraftPlus macht ein Backup von deiner Datenbank und den folgenden Ordnern: uploads, plugins, themes und „andere“. In den Einstellungen kannst du auch noch ein Backup für weitere Ordner bestimmen, die sich in deinem wp-content Ordner befinden. Ich lasse mir regelmäßig und automatisch ein Backup an meine E-Mail Adresse schicken. Wenn man so will, ist das ein kleiner Schönheitsfehler, das Plugin versendet mit jedem Backup 5 separate E-Mails (6 wenn man den Report mitzählt). Eine „live-Seite“ musste ich zum Glück noch nicht wiederherstellen, aber auf localhost hat es prima geklappt (auch mit der Datenbank). Solltest du eine WordPress Multisite Installation verwenden, würde ich dir die kostenlose Version des Plugins aber nicht empfehlen.
      Ich hoffe diese Information hilft dir weiter. LG, Daniel

  1. D

    Hallo Daniel,
    An sich klingt es gut, aber die Premium scheint dann das ganze https Verzeichnis auf einmal zu sichern, das geht ja nicht bei der Freien Version 🙁

  2. M

    Great Article.
    I would like to one more free and SEO-friendly WordPress plugin, and it is Trash Duplicate and 301 Redirect. This plugin helps you to find and delete a duplicate post, pages, custom post, etc. It also takes care of your old post links and will give you functionality as you can redirect that old posts to the new link via 301 redirect functionality.

  3. Pingback: WordPress Einstieg – Die Ersten Schritte | WP Consultant

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Table of Contents

QUIZ: Teste dein WordPress Wissen!

0%

Wann erschien die erste Version von WordPress?

Correct! Wrong!

Die erste Version von WordPress erschien am 27.03.2003. Damit ist WordPress älter als Facebook und Twitter.

Welches der genannten Optionen ist kein WordPress Page-Builder?

Correct! Wrong!

Gravity Forms ist eins der beliebtesten Premium Formular Plugins.

In welcher Datei befinden sich die Sicherheitsschlüssel?

Correct! Wrong!

In der wp-config.php Datei.

Wie werden WordPress Themes wie Genesis und Beans noch genannt?

Correct! Wrong!

Ein Theme Framework ist ein vorprogrammiertes Set an Funktionen und Features, um die (Child) Theme Entwicklung zu beschleunigen.

Um den Adminbereich aufzurufen, muss die eigene Domain wie folgt erweitert werden:

Correct! Wrong!

Um beispielsweise von der Domain https://wpconsultant.de den Adminbereich aufzurufen, muss die Domain wie folgt ergänzt werden: https://wpconsultant.de/wp-admin. Möglich ist auch die URL-Endung https://deine-domain.de/wp-login.php

Welche Dateien braucht ein WordPress Theme mindestens, um zu funktionieren?

Correct! Wrong!

Damit ein WordPress Theme richtig funktioniert, benötigt es mindestens 2 Dateien: index.php und style.css. Die index.php Datei ist das Standard Template für das Theme und im Header der style.css Datei werden die notwendigen Informationen über das Theme eingetragen wie z. B. Name, Autor etc.

Was ist kein typischer Anwendungsfall für eine WordPress Multisite?

Correct! Wrong!

Um eine Landing Page zu erstellen, benötigt man nicht die Multisite Installation. Dafür reicht entweder ein wenig HTML und CSS oder eins der vielen Landing Page Plugins. Mein Tipp: Mit dem kostenlosen Plugin Elementor kannst du professionelle Landing Pages schnell erstellen. Hier erfährst du mehr über WordPress Multisite - Anwendung & Installation.

Welche Sprache spricht die WordPress Software nicht?

Correct! Wrong!

Die WordPress Software basiert auf den Sprachen PHP und MySQL. 10% der Software besteht mittlerweile aus Javascript (Tendenz steigend).

Was ist kein typischer Anwendungsfall für ein Child-Theme?

Correct! Wrong!

Eine Kopie der gesamten Website erstellt man z. B. mit dem Plugin Duplicator. Die verschiedenen Anwendungsfälle eines Child Themes und die richtige Erstellung erfährst du in dem Artikel WordPress Child Theme erstellen 2020.

Was ist ein WordPress Loop?

Correct! Wrong!

Eine Funktion, die Daten aus der Datenbank holt und sie verändert, bevor sie im Browser angezeigt werden, nennt man in WordPress einen Filter bzw. einen Filter-Hook. Eine Aktion, die an einer bestimmten Stelle im Programmablauf ausgeführt wird nennt man Action oder Action-Hook. Ein Loop ist ein PHP Code, der vordefinierte Beiträge (oder Custom Post Types) aus der Datenbank holt, um sie auf speziellen Template Dateien innerhalb eines Themes anzuzeigen.

In welchen Ordner (Verzeichnis) werden Medien wie z. B. Bilder hochgeladen?

Correct! Wrong!

In der Regel besteht der uploads-Ordner aus den einzelnen Jahres-Ordnern, die wiederum aus mehreren Monats-Ordnern bestehen.

Welches Feature ist keine Empfehlung für das WordPress Hosting (gemäß wordpress.org)?

Correct! Wrong!

Auf wordpress.org unter Requirements findest du die Empfehlung für das WordPress Hosting. Hier auf WPC findest du auch meine Hosting Empfehlung für 2020.

Welche Einstellungen gehören nicht in die wp-config.php Datei?

Correct! Wrong!

Die Integration von Javascript- und CSS-Dateien in das jeweilige Theme erfolgt in der functions.php Datei und zwar mittels wp_enqueue_scripts bzw. wp_enqueue_style.

Welche Rolle gehört nicht zu den 6 Standard User-Rollen?

Correct! Wrong!

Die 6 User Rollen in WordPress sind: Super Admin, Administrator, Editor, Author, Contributor und Subscriber.

Was kann man unter dem Menüpunkt "Einstellungen" im Adminbereich nicht tun?

Correct! Wrong!

Website Daten exportieren erfolgt unter dem Menüpunkt "Werkzeuge".

WordPress Quiz
Kein Grund zur Sorge!

Schau doch öfters mal hier auf WPC vorbei und melde dich am besten gleich für unseren Newsletter an! Du kannst auch den WPC YouTube Kanal abonnieren mit vielen kostenlosen WordPress und Elementor Tutorials. Und falls es ein bisschen mehr sein darf, gibt es da noch den WordPress Kurs von WPC ;-)
Gar nicht so schlecht!

Du weißt schon einiges über WordPress! Um dein Wissen noch weiter auszubauen, empfehle ich dir die Beiträge hier auf WPC, meinen YouTube Kanal mit vielen kostenlosen WordPress und Elementor Tutorials und natürlich meinen WordPress Kurs von WPC :-)
Wow! Das kann sich sehen lassen!

Herzlichen Glückwunsch! Du bist auf dem besten Weg, ein WordPress Experte zu werden. Bleib am Ball, am besten mit den Beiträgen hier auf WPC, meinem YouTube Kanal mit vielen kostenlosen WordPress und Elementor Tutorials und natürlich meinem WordPress Kurs von WPC :-)
Hast du dich gerade ein wenig gelangweilt? :-)

Aber keine Sorge, bald erscheint hier auf WPC ein Quiz für Fortgeschrittene WordPress User. Am besten du meldest dich gleich für den Newsletter an, damit du es nicht verpasst! ;-) In der Zwischenzeit kannst du ja mal dein Datenschutz-Wissen mit dem DSGVO Quiz testen.

KURS: WordPress schneller lernen!

Related Posts

Ähnliche Beiträge